Wie sinnvoll ist Controlling in der Wohnungswirtschaft?

Leben und Wohnen in der Zukunft

Die in der Überschrift gestellte Frage lässt sich auch in Bezug auf die Unternehmen der Wohnungswirtschaft nicht allgemein gültig beantworten. Ganz im Gegenteil, muss auch hier eine mögliche Antwort mit der Floskel einleiten: „Es kommt ganz darauf an …“ Doch eines ist zunächst ganz deutlich: Die Unternehmen in der Wohnungswirtschaft stehen vor einer großen Herausforderung. Angefangen vom demografischen Wandel bis hin zur Beendigung von Strukturen, an die wir uns seit langer Zeit gewöhnt haben, warten auch auf die Unternehmen in dieser Branche zahlreiche Veränderungen. Sie erfordern von den Wohnungswirtschaftsunternehmen neue Lösungen und Konzepte, neue Strategien und Innovationen. Das alles bedingt eine sichere Lage des Unternehmens in betriebswirtschaftlicher Hinsicht – und schon befinden wir uns in der besten Controlling-Debatte.

Führen und Steuern eines Wohnungswirtschaftsunternehmens

Um aus betriebswirtschaftlicher Sicht gesund im Immobilienmarkt operieren zu können, benötigen Unternehmen wenigsten ein Mindestmaß an Controlling. Die Ausgestaltung eines solchen Prozesses ist dabei individuell vorzunehmen. Das können ganz einfache Planungssysteme sein, die mit einem Berichtssystem gekoppelt sind oder umfassende ganzheitliche integrierte Controllingsysteme, die fest in den Unternehmensablauf eingebunden sind. Wie intensiv ein Unternehmen in das Controlling einsteigt, hängt sicher von vielen Faktoren ab. Zum Beispiel von der Größe, der Anzahl und Bandbreite der Geschäftsfelder, der Region und den betreuten Orten. Fast selbstverständlich sollte das Controlling in den täglichen Arbeitsablauf eingebunden sein und die benötigten Ressourcen effizient und effektiv eingesetzt werden.

Methoden und Instrumente für das Controlling in der Wohnungswirtschaft

Prinzipiell mag man der Ansicht sein, dass sich Unternehmen der Wohnungswirtschaft ähneln. So könnte man schnell auf den Gedanken kommen, dass sich auch das Controlling dieser Firmen grundsätzlich ähnlich sein muss. Das muss aber nicht sein. So wie die neuen Anforderungen der gesellschaftlichen Veränderungen unserer Welt an die Unternehmen herangetragen werden, kann sich ihr Bedarf an Instrumente und Methoden eines Controllings eklatant unterscheiden. Wichtig dabei ist neben dem effizienten Einsatz von Ressourcen, dass die Mitarbeiter das Controllingsystem verstehen und auch leben. Der Erfolg von Controlling hängt letztlich davon ab, dass es auf eine große Akzeptanz stößt. Insofern muss die Antwort auf die Frage im Titel lauten: Controlling bildet die Grundlage für einen Erfolg in der Wohnungswirtschaft.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close