Raufasertapete kinderleicht entfernen

Gewusst wie hilft beim Entfernen der alten Tapete

Wer ohne Anleitung versucht, eine alte Rauhfasertapete von der Wand zu entfernen, wird meistens daran verzweifeln, Das gilt besonders dann, wenn diese Tapete bereits mehrfach mit Wandfarbe übermalt worden ist. In diese Situation gerät jeder früher oder später, denn tapeziert werden muss nun einmal häufiger einmal, um die Wohnung in einem ansehnlichen Zustand zu erhalten. Dabei ist es gar nicht schwer, die alte Rauhfasertapete von der Wand zu lösen, wenn man weiß wie.

Geräte zum Ablösen der alten Tapete

Es gibt zwei Möglichkeiten zum Ablösen einer alten Tapete, bei der Geräte zum Einsatz kommen. Die erste Möglichkeit besteht darin, sich in einem Baumarkt ein speziell für diesen Zweck gedachtes Gerät auszuleihen. Die zweite Möglichkeit ist der Einsatz eines Dampfreinigers. Man geht hier in Teilbereichen vor und fährt mit etwas Druck langsam über die einzuweichende Fläche der Tapete, die abgelöst werden soll. Der heiße Dampf löst die Tapete von der Wand, die sich dann leicht abziehen lässt. Bitte unbedingt vorher den Fußboden mit einer Folie abdecken, damit er nicht verschmutzt. Es gibt allerdings noch eine kostengünstigere Methode, um alte Rauhfasertapete leicht von der Wand zu lösen, die im folgenden beschrieben wird.

Einfach mit Wasser die Raufasertapete einweichen

Auch in diesem Fall gilt, dass zuerst der Fußboden mit einer Folie abgedeckt werden muss, um ihn zu schützen, denn sonst hat man anschließend viel Arbeit mit dem Reinigen des Bodens, die nicht sein muss. In einem Eimer wird dann eine große Menge warmes Wasser vorbereitet, die mit sehr viel Spülmittel versetzt werde sollte, das auch beim Ablösen der Tapeten hilfreich ist. Zum Auftragen des Wassers auf die Tapete eignen sich ein Tapezierquast, ein Schwamm oder etwas ähnliches. Vorher allerdings sollte man sich noch eine Nagelwalze besorgen. Das ist wichtig. Die noch trockene Tapete wird dann mit der Nagelwalze bearbeitet und auf diese Weise aufgerissen. Durch die Löcher in der Tapete kann nämlich das anschließend aufgetragene Wasser besser eindringen und die Tapete durchweichen. Wieder arbeitet man sich in Teilbereichen Stück vor Stück vor, weicht also nicht die ganze Tapete auf einmal ein, sondern stückweise. Diese Teilstücke lassen sich dann ganz leicht abziehen. Vor dem Neutapezieren ist es wichtig, die Wand zunächst gründlich trocknen zu lassen.

 

Bildquelle: painter worker peeling off wallpaper – kadmy -istock

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close