Die optimale Wohnungstür für den Hausbereich

Was man bei der Auswahl der richtigen Innentür beachten sollte

Wer sich mit der Anschaffung einer neuen Tür für den Innenbereich seiner Wohnung beschäftigt, sollte bei der Auswahl einige Aspekte beachten, damit die Freude an der neuen Tür möglichst lange anhält. Wenn auch die Einflüsse von Klima und Witterung auf eine Innentür weniger Bedeutung entfalten, sind die Oberflächen von Wohnungstüren dafür anderen Risiken ausgesetzt. Häufig sind es Stoß- und Kratzspuren, die sie unansehnlich werden lassen. Diese Risiken lassen sich bereits durch die richtige Materialwahl minimieren. Außerdem sollten Oberflächen pflegeleicht und langlebig sein.

Was ist CPL für ein Material?

Im Trend als Material für Innentüren ist CPL – wie zum Beispiel bei dieser Kollektion http://www.ka-bauelemente.de/366/innentueren. CPL steht für Continiuos-Pressure-Laminat. Als Träger fungieren hier 3 bis 4 Schichten Zellulose, die mit Phenolharz imprägniert sind. Darüber befindet sich ein Dekorpapier, das mit Melaninharz imprägniert wurde. Diese Schichten werden unter hohem Druck und großer Temperatur miteinander verpresst. Am Ende verfügt CPL auf seiner Oberfläche über eine Schicht aus Melaninharz.

Warum eignet sich CPL für Wohnungstüren und Zargen?

Die Melaninharz-Schutzschicht auf dem CPL-Material kann etliche Vorteile aufweisen, die CPL für stark beanspruchte Türen besonders geeignet machen. So sind CPL-Oberflächen sehr robust und widerstandsfähig. Sie vertragen Stöße und Berührungen von harten Gegenständen, ohne dass sofort Dellen oder Kratzer zurückbleiben. Zudem zeigen sie sich als abriebfest und erhalten auch nach längerer Zeit ihre neuwertige Optik. Das Dekorpapier ist frei gestaltbar; Wohnungstüren aus CPL gibt es in verschiedenen Designs, Farben und Mustern.

Pflegeleicht und langlebig CPL Türen

Verschmutzungen lassen sich von der CPL-Oberfläche leicht abwischen. Die Oberfläche ist hitze- und lösungsmittelbeständig. Deshalb sind auch größere Verschmutzungen kein Problem für Wohnungstüren aus CPL. Die Oberfläche aus imprägniertem Melanin-Harz lädt sich nicht statisch auf; deshalb lagert sich nur wenig Staub auf ihr ab. Insgesamt sind diese Oberflächen sehr pflegeleicht. Ein weiterer Vorteil ist die ausgezeichnete Überspannungseigenschaft von CPL. Das Material wird deshalb vorzugsweise für Zargen verwendet. Auf diese Weise bleibt die geschlossene Optik erhalten und kann in der gesamten Wohnung oder Haus verwendet werden.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close