Der Zählerschrank was gilt zu beachten

geralt / Pixabay

Einen Zählerschrank hat jeder im eigenen Haus. Es ist der Schrank, der den Stromzähler aufbewahrt. Elektrizitätszähler werden in einem  Zählerschrank untergebracht, der nach

  • DIN 43870-1 Zählerplätze
  • Maße auf Basis eines Rastersystems
  • VDE 0603 Installationsverteiler
  • Zählerplätze AC 400 V

angefertigt wird. Ein Zählerplatz, der in einem Zählerschrank vorzufinden ist, hat eine Breite von 250 mm. Der Zählerschrank gehört aber nicht nur zum Alltag der Hausbesitzer, sondern auch zum Alltag vieler Elektriker. Ein Elektriker wird regelmäßig mit den Stromzählern und dem Zählerschrank konfrontiert. Wichtig bei dem Umgang mit einem Zählerschrank ist, dass der Elektriker die neusten Vorschriften und die neusten Bauarten eines solchen Schrankes kennt. Um das zu gewährleisten, sind regelmäßige Weiterbildungen wichtig. Auf dem www.elektrofachkraft-wissen.de sind ausführliche Wissen zum Thema Weiterbildung vorhanden.

Was brauchen Zählerschränke nach VDE 0603 Teil 1?

Zählerschränke gibt es in unterschiedlichen Bauformen und Abmessungen. Jedoch muss jeder Zählerschrank bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Ein Zählerschrank muss immer so gefertigt werden, dass er eine Schutzisolierung besitzt. Diese sollte die Schutzklasse II besitzen. Zusätzlich sollte der Zählerschrank pro Wohnung mindestens einen Zählerplatz besitzen. Es gibt jedoch auch hier noch einen Unterschied, denn die meisten Verteilungsnetzbetreiber verlangen für Elektroheizungen und Wärmepumpe getrennte oder zusätzliche Zählerschränke. Bei der Zähleranordnung muss der Zählerschrank ebenfalls entsprechende Bedingungen erfüllen.

  • Gut zugängliche Plätze wählen
  • 1,10 m bis max. 1,85 m Anbringungshöhe
  • Umgebungstemperatur sollten 40 Grad nicht überschreiten und 0 Grad nicht unterschreiten

An folgenden Orten dürfen Zählerschränke nicht angebracht werden:

  • Innerhalb der Wohnung
  • Unter- oder überhalb von Treppenstufen
  • In Wohnräumen, wie Küche, Bad, Wohnzimmer
  • In Speichern
  • In Garagen oder Öllagern
  • Orten mit hoher Umgebungstemperatur
  • Stellen die explosionsgefährdet sind

Der Stromzähler

Der Stromzähler hat in den vielen Jahren seiner Existenz einige Wandlungen durchgemacht. Für den Elektriker heißt das wiederum, dass sich dieser immer wieder an neue Bauarten gewöhnen muss, ohne die älteren Bauarten zu vernachlässigen. Eine Weiterbildung kann hier das Wissen, welches man für seine Arbeit benötigt festigen. Je nach Zählerart sind dabei verschiedene Bedienbedingungen zu beachten. Um die eigene Sicherheit und die Sicherheit der Hausbewohner zu gewährleisten, ist es wichtig die neusten Vorschriften und Bedienungen zu kennen. Diese lassen sich erlernen.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close